Inhalte der Praxiskurse

Was macht man im Berufsfeld Friseur? Was kann ich lernen bei "Metall"?

Im Folgenden finden Sie hier kurze Beschreibungen zu den Inhalten der jeweiligen Praxiskurse im Kreis Recklinghausen.

Ausbildungswerkstatt Bauberufe

Standort
Schulungs- und Servicezentrum Vest GmbH
Ossenbergweg 12
45665 Recklinghausen

 

Inhalte Klasse 9

Herstellen eines Fliesenmosaiks

Die Schülerinnen und Schüler erhalten grundlegende Informationen rund um das Handwerk und speziell um den Beruf als Fliesenleger. Sie lernen verschiedene Materialien, Werkzeuge und sicherheitsrelevante Aspekte kennen.

Anschließend fertigen die Teilnehmer eine Grundplatte an, indem sie eine 50 x 50 cm Platte aus Gipskarton schneiden und mit den benötigten Werkzeugen bearbeiten.

Diese grundieren sie für die weitere Bearbeitung mit Haftgrund.

Die Teilnehmer überlegen sich ein Motiv, welches sie zunächst auf Papier und anschließend auf die vorgefertigte Grundplatte übertragen. Mit Hilfe einer Papageienzange schneiden sie nun aus farblichen Fliesen unterschiedlich große Fliesenstücke zurecht. Die Fliesenscherben können anschließend zu einem eigenen Mosaikmotiv zusammengefügt und auf der Grundplatte verklebt werden. Abschließend werden die Fugen und die Ränder des Fliesenbildes mit Fugenfüller verfugt.

Inhalte Klasse 10

Herstellen einer Mini-Säule zu Dekorationszwecken

Die Schülerinnen und Schüler lernen maßgenaues Arbeiten zunächst an kleinen Vorübungen.

Anschließend fertigen sie die verschiedenen Platten der Mini-Säule an, indem sie erst die richtigen Größen maßgenau aufzeichnen und danach zuschneiden. Bevor die Platten zusammengefügt werden, müssen die Kanten gehobelt und geschliffen werden.

Sind die Platten zusammengefügt, stellen die Teilnehmer eine Sockelfläche und einen Deckel aus je 2 Platten sowie vier Seitenwände her. Die fertigen Einzelteile können nun verschraubt bzw. verklebt werden. Als Feinarbeit werden Schraubenköpfe und Stöße gespachtelt und geschliffen.

Bleibt noch Zeit, kann die Mini-Säule je nach Farbtonwunsch mit Dispersionsfarbe beschichtet werden.

Ausbildungswerkstatt Bürokaufmännische Berufe

Standort
Bildungszentrum des Handels e.V. 
Kurfürstenwall 8 - 10 
45657 Recklinghausen 

 

Inhalte Klasse 9

Einführung in Büroberufe

Im Mittelpunkt des Praxiskurses stehen typische Bürotätigkeiten. Dazu gehört sowohl die Bearbeitung von Postein- und -ausgängen als auch die Bearbeitung von Eingangs- und Ausgangsrechnungen.

Die Teilnehmenden erproben sich an praktischen Beispielen mit Textverarbeitung und Tabellenkalkulation. Hierzu werden Angebote eingeholt, geprüft, verglichen und bewertet.

In Teamkonferenzen entscheiden sich die Teilnehmenden für ein Angebot und begründen ihre Entscheidung.

 

Inhalte Klasse 10

Betriebswirtschaftliche Grundlagen am Bespiel einer Schülerfirma

Die Teilnehmenden erhalten einen Einblick die berufsspezifischen Tätigkeiten und Ausbildungsmöglichkeiten im Berufsfeld Wirtschaft und Verwaltung.

Am Beispiel einer Schülerfirma erlernen sie betriebswirtschaftliche Grundlagen und deren Zusammenhänge. Sie gründen theoretisch eine eigene Firma und tragen diese im Handelsregister ein. Anschließend planen sie den Einzug in die Büroräume samt Ausstattung und Sortierung. Dazu erhalten die Schülerinnen und Schüler eine Einführung in die digitale Dokumentenablage. Außerdem entwerfen sie ein eigenes Firmenlogo und versehen ihre Firmendokumente damit.

Es werden sowohl die Begrifflichkeiten Bedürfnisse und Bedarf geklärt als auch der Zusammenhang von Angebot und Nachfrage erläutert.

Ausbildungswerkstatt Elektro

Standort
TÜV NORD Bildung GmbH
Kölner Straße 18
45661 Recklinghausen

 

Inhalte Klasse 9

Herstellung einer Figur aus Draht

Die Schüler/innen lernen den Aufbau und die Funktion eines geschlossenen Stromkreises kennen sowie den Aufbau der Schaltzeichen und deren Funktion aus der Elektrizitätslehre.

Die Schüler/innen bauen einen elektrischen Stromkreis mit einer Glühlampe auf und untersuchen, welche Aufgaben die einzelnen Bauelemente haben und wie sie zusammenwirken.

Die elektrische Verbindungstechnik des Lötens wird anhand der Herstellung einer Drahtfigur geübt.

Inhalte Klasse 10  

Erweiterte Grundlagen der elektrotechnischen Installationen und Steuerungen

Der erweiterte Grundkurs beinhaltet grundlegende praktische Tätigkeiten in den Elektroberufen.

Die Teilnehmer/innen lernen an Niederspannungsbeispielen (Plattenmontage) die Einrichtung von Einfach, Wechsel- und Kreuzschaltungen und das Messen von elektrischen Grundgrößen (Spannung, Strom, Widerstand) und deren Zusammenhang (Ohmsches Gesetz
U= R * I).

Zudem werden noch grundlegende Kenntnisse der persönlichen Schutzmaßnahmen beim Arbeiten am Netz und im Netz vermittelt.

Ausbildungswerkstatt Friseur

Standort
Bildungszentrum des Handels e.V. 
Kurfürstenwall 8 - 10 
45657 Recklinghausen 

 

 

Inhalte Klasse 9

Einführung in das Berufsfeld Friseur - Kosmetik

Die Teilnehmer erhalten Informationen über die verschiedenen Ausbildungsberufe im Berufsfeld Friseur und Kosmetik. Sie besprechen allgemeine Verhaltensregeln im Umgang mit Kunden und den Unterschied von Selbst- und Fremdbild.

Für den Bereich Kosmetik erstellen die Teilnehmenden eine Handmaske und entwickeln ein eigenes Nageldesign. In Partnerarbeit tragen sie Nagellack auf. Außerdem entwerfen sie Gesichter oder Masken. Auch das Auftragen von Kosmetik wird an Übungsköpfen erprobt.

Für den Bereich Friseur wird das Waschen, Föhnen und Locken eindrehen an Übungsköpfen geübt.

 

Inhalte Klasse 10  

Frisieren und Maniküre, Tätigkeiten aus dem Berufsfeld Friseur - Kosmetik

Die Teilnehmer/-innen erfahren durch praktische Übungen die verschiedenen Arbeitsbereiche des Berufsfelds Friseur/Kosmetik.

Die praktischen Übungen werden an Übungsköpfen und am Model erprobt.

Volumenwicklung und Dauerwellwicklung sowie Foliensträhnen und eine Föhnfrisur decken dabei den Bereich Friseur ab. Im Bereich Kosmetik wird eine Maniküre am Model als Übung dienen.

Ausbildungswerkstatt Gesundheit und Soziales

Standort
Bildungszentrum des Handels e.V. 
Kurfürstenwall 8 - 10 
45657 Recklinghausen 

2. Etage / Gesundheit und Soziales

 

Inhalte Klasse 9

Einführung in Gesundheitsberufe

Nach einer theoretischen Einführung, in der die verschiedenen Berufsbilder des Gesundheitswesens vorgestellt und voneinander abgegrenzt werden, werden Arbeitssituationen aus dem Berufsfeld Gesundheit und Pflege geübt und besprochen.

Dazu gehören Erste Hilfe, Erkennen von Vitalzeichen, Körperfunktionskontrolle, Hygiene, Anlegen von Verbänden. Ergänzt wird das Programm durch Übungen, in denen die Kommunikation mit Patienten, die Teamfähigkeit, die eigene Kommunikation und Rolle sowie die Selbstreflexion im Blickpunkt stehen.

 

Inhalte Klasse 10

Krankenbeobachtung, Erste Hilfe, Betten und Lagern

Der Praxiskurs vermittelt einen Einblick in grundlegende pflegerische Tätigkeiten in den Gesundheitsberufen. Die Teilnehmer lernen und erproben das "Betten und Lagern" und dazugehörige prophylaktische Tätigkeiten (z.B. Dekubitus- und Kontrakturenprophylaxe; Hygiene, rückenschonendes Arbeiten).

Dabei werden sie im Umgang mit Hilfsmitteln, in der Durchführung der hygienischen Händedesinfektion sowie in kinästhetischen Prinzipien bei der Mobilisation eines Menschen auf die Bettkante geschult. Auch die Krankenbeobachtung, Körperpflege, Hilfe bei der Nahrungsaufnahme und Erste-Hilfe-Maßnahmen erproben die Teilnehmer unter Anleitung praktisch.

Anatomie, Physiologie und Pathologie der jeweiligen Bereiche werden in Grundzügen vermittelt.

 

Ausbildungswerkstatt Holz

Standort
Schulungs- und Servicezentrum Vest GmbH
Ossenbergweg 12
45665 Recklinghausen

 

Inhalte Klasse 9

Einführung in Holzbearbeitungstechniken – Bau eines Nistkastens

Ziel des Praxiskurses Holz ist die eigenständige Herstellung eines Vogelnistkastens.

Die Schülerinnen und Schüler lernen zunächst verschiedene Materialien kennen und erhalten einen Einblick in die Werkzeuge und Bearbeitungstechniken.

Sind die nächsten Arbeitsschritte gemeinsam geplant, wird eine Zeichnung angefertigt, die auf die einzelnen Bauteile übertragen wird. So können diese anschließend zugeschnitten werden. Löcher werden gebohrt und anschließend geschliffen und verputzt. So können die Bauteile abschließend mit einer Schraubverbindung zusammengebaut werden.

 

Inhalte Klasse 10

Herstellen einer Werkzeugkiste aus Holz

Zu Beginn des Praxiskurses lernen die Schüler und Schülerinnen den Werkstoff Holz (Nadelholz/Laubholz) und die zur Bearbeitung nötigen und gängigen Werkzeuge kennen. 

Die Teilnehmenden erhalten eine Unterweisung in die Sicherheitsbestimmungen für handgeführte Holzbearbeitungswerkzeuge (Fuchsschwanzsäge, Feinsäge, Hobel, Schleifblock). Außerdem werden sie im Umgang mit handgeführten Maschinen wie dem Akkuschrauber und stationär betriebene Maschinen wie der Ständerbohrmaschine geschult.

Die Teilnehmenden entnehmen Maße aus einer Anleitungsskizze, ergänzen fehlende Maße durch Berechnung und übertragen diese auf das zu bearbeitende Material. Zudem lernen sie die Arbeitstechniken beim Bearbeiten der Werkstoffe kennen und anzuwenden.

 

Inhalte Förderschule:   

Herstellung eines Stiftehalters und des Knobelspiels Teufelsknoten

Ziel des Praxiskurses ist die eigenständige Herstellung eines Stiftehalters und eines „Teufelsknoten“ aus Holz.

Zunächst erhalten die Teilnehmenden eine Einweisung und Sicherheitsbelehrung für das Werkzeug. Anschließend übertragen sie mit Hilfe von Schablonen die verschiedenen Formen für die beiden Werkstücke auf die Materialien. Die Formen müssen nun ausgestemmt und genaustens geschliffen und geraspelt werden. Abschließend können die verschiedenen Körper zusammengesetzt und verleimt werden.

 

 

Ausbildungswerkstatt Koch

Standort
Bildungszentrum des Handels e.V. 
Familienbildungsstätte Herten
Kurt-Schumacher-Str. 29
45699 Herten

 

Inhalte Klasse 9

Einfache Gerichte herstellen und präsentieren

Der Praxiskurs vermittelt Grundkenntnisse zur Herstellung und Präsentation von einfachen Speisen. Der Schwerpunkt liegt dabei in der Zubereitung von Kaltspeisen/Snacks, Salaten, Fleischgerichten und Süßspeisen.

Die Teilnehmenden erhalten einen Einblick in die Aspekte der Ernährungslehre, Rezeptur und Wirtschaftlichkeit. Zudem wird das Dekorieren von Tischen und Tafeln erprobt. Dabei werden den Schüler und Schülerinnen Grundkenntnisse im Umgang mit Gästen vermittelt und so eingeübt.

 

Inhalte Klasse 10

Herstellen und Servieren eines vollwertigen 3-Gänge-Menüs

In diesem Baustein geht es um die Herstellung eines vollständigen Menüs.

Inhalte sind: Menübestimmung, die Umrechnung von Rezepturen auf die Personenzahl, die Einkaufsplanung und die Kalorienwertigkeit der Inhaltsstoffe bei den Zutaten.

Dabei lernen die Schülerinnen und Schüler die Grundlagen der Zubereitung von Speisen und bereiten gemeinsam ein komplettes Mittagsmenü mit Vorspeise, Hauptgang und Dessert. Das gemeinsame Speisen der zubereiteten Mahlzeit bildet den Abschluss des Moduls.

Alle Arbeiten werden unter Berücksichtigung der Lebensmittelhygienerechtlichen Bestimmungen ausgeführt.

 

Ausbildungswerkstatt Lager

Standort
TÜV NORD Bildung GmbH
Kölner Straße 18
45661 Recklinghausen

 

Inhalte Klasse 9

Warenpräsentation und Service im Handel

Der Praxiskurs beinhaltet zentrale Ausbildungsthemen wie die Organisation des Arbeitsplatzes, die Sicherheit und der Gesundheitsschutz.

Zu den zentralen Ausbildungsthemen gehören auch die Warenannahme und -lagerung sowie Warendisposition und -beschaffung. Hierbei kontrollieren die Schülerinnen und Schüler selbstständig Waren- und Lieferscheine, erstellen Mängelrügen und füllen Überweisungsträger aus.

Vermittelt werden auch die Grundlagen von Beratung und Verkauf, kunden- und dienstleistungsorientiertes Verhalten sowie persönliche und telefonische Kommunikation mit dem Kunden.

Die Teilnehmenden erhalten einen Einblick in den Servicebereich Kasse und in das Kassieren. Zudem erstellen sie selbständig Werbe- und Preisvorlagen. Abschließend werden praktische Warenpräsentationen und Verkaufsrollenspiele durchgeführt, sodass das Erlernte verinnerlicht wird.

 

Inhalte Klasse 10

Einführung in die Berufe des Bereiches Lager, Logistik, Handel und Verkauf

Der Praxiskurs vermittelt und verdeutlicht Arbeitsschwerpunkte der Lagerlogistik. Darüber hinaus werden praktische Grundlagen des Einzelhandels erprobt.

Theoretisch werden die Unterschiede zwischen Lieferschein und Frachtbrief, die Grundlagen der betrieblichen Inventur und die Aufgaben im Einzelhandel (Kundenumgang, Verkauf, Gestalten, Lagerarbeiten) erläutert.

Praktisch erproben die Schülerinnen und Schüler zum einen die Warenentgegennahme (Frachtpapiere bearbeiten, kontrollieren, abpacken, erfassen, vorbereiten). Zum anderen üben sie Lagerplätze zu vergeben, Lagerfachkarten ordnungsgemäß auszufüllen und die Waren sicher einzulagern.

 

Ausbildungswerkstatt Maler und Lackierer

Standort
TÜV NORD Bildung GmbH
Kölner Straße 18
45661 Recklinghausen

 

Inhalte Klasse 9

Grundlagen des Malerhandwerks

Die Schülerinnen und Schüler lernen zunächst verschiedene Materialien kennen und erhalten einen Einblick in die Werkzeuge des Maler- und Lackiererhandwerks.

Sie üben sich am Einkleistern und Tapezieren von Tapeten sowie das Streichen von Wänden mit Dispersionsfarbe. Auch das Mischen und Aufhellen von Farbtönen wird erprobt.

Zudem wird die Konstruktionsfertigkeit in Bezug auf Messen und Einteilen entwickelt. Anhand einer Skizze sollen die Teilnehmenden ein Ornament im Maßstab 1:10 auf eine Stellwand übertragen und ausmalen.

 

Inhalte Klasse 10

Tapezieren und Streichen einer Übungswand

Zunächst werden die Berufe des Maler- und Lackiererhandwerks sowie des/der Bauten- und Objektbeschichter/in und deren Aufgabengebiete vorgestellt.

Anschließend beginnt der fachtheoretische Teil mit den Grundlagen der Farbenlehre und der Vermittlung der Charakteristika und Einsatzmöglichkeiten von Farben und Lacken.

Im folgenden praktischen Teil werden handwerkliche Grundfertigkeiten praktisch eingeübt (Erstellung eines Farbkreises, Pinselführung, Abkleben, Pinselreinigung etc.) und an einer Übungswand erprobt. Die Teilnehmenden bearbeiten eine Stellwand, die sie zunächst mit einer Raufasertapete bekleben und anschließend mit Dispersionsfarbe streichen sollen, um zum Schluss großformatig ihr Lieblingsmotiv auf 2/3 der Gesamtfläche aufzutragen.

 

Ausbildungswerkstatt Metall

Standort
TÜV NORD Bildung GmbH
Kölner Straße 18
45661 Recklinghausen

 

Inhalte Klasse 9

Grundlagen der Metallbearbeitung: Anforderungen und Tätigkeiten in der Praxis

Innerhalb des Praxiskurses werden Grundlagentätigkeiten der Metallbe- und -verarbeitung vermittelt und erprobt. Weiterhin erhalten die Schüler/innen Informationen zu den mit dem Berufsfeld verbundenen Ausbildungsberufen, deren Anforderungen und Einsatz-möglichkeiten.

Ziel des Kurses ist anhand einer technischen Zeichnung und mit fachlicher Anleitung ein Werkstück anzufertigen sowie die Handhabung von Werkzeugen und Maschinen zu erproben und zu erlernen.

Fachbezogene Hintergrundkenntnisse werden vermittelt.

 

Inhalte Klasse 10:   

Handy-/Smartphonehalter in Form eines Klappstuhls

Zum Beginn werden den Schülerinnen und Schülern sowohl handwerkliche als auch industrielle Ausbildungsberufe im Bereich Metall vorgestellt.

Es folgt eine Einführung in die Grundlagen der Metallbearbeitung, eine Erläuterung der Eigenschaften unterschiedlicher Metallwerkstoffe und eine Vorstellung der wichtigsten Handwerkzeuge im Metallbereich.

Anschließend werden die für die Fertigung eines Handyhalters benötigten Werkzeuge und Arbeitsschritte von den Teilnehmenden selber ausgesucht, geplant und durchgeführt.

 

Ausbildungswerkstatt Verkauf

Standort
Bildungszentrum des Handels e.V. 
Kurfürstenwall 8 - 10 
45657 Recklinghausen 

 

Inhalte Klasse 9

Einkaufen, Präsentieren, Beraten, Kassieren: Nachgestellter Arbeitstag im Einzelhandel anhand praktischer Tätigkeiten

Die Teilnehmenden erproben einzelne wichtige Aufgaben des Berufsfeldes Verkauf.

Zunächst entwerfen sie eine Gegenüberstellung der Anforderungen des Arbeitsbereichs Verkauf und den eigenen Kenntnissen und Fähigkeiten.  

Anschließend werden im praktischen Teil des Kurses die Kommunikation im Verkauf, die Warenpräsentation und die Bewerbung eines Produktes geschult.

Tätigkeiten eines Verkäufers, beispielsweise einen Lieferschein zu erstellen und zu kontrollieren oder das Arbeiten mit einer Kasse, werden geübt. In Rollenspielen und Simulationen wird darüber hinaus der Kundenkontakt geprobt.

 

Inhalte Kl.10

Verkaufsprozess im Einzelhandel

Im Berufsfeld Verkauf werden den Schülerinnen und Schülern Inhalte in Anlehnung an den Ausbildungsrahmenplan für Verkäufer/innen angeboten.

Sie erhalten einen Einblick in die Wareneingangskontrolle, den Umgang mit Lieferpapieren und der Beschaffenheit sowie Qualität der Waren. Anschließend zeichnen sie die neue Ware aus. In Rollenspielen simulieren die Schüler/innen im Verkaufsraum die Kommunikation mit Kunden, den Umgang mit Beschwerden und Reklamationen sowie den Kassiervorgang.

Die Teilnehmenden beobachten und bewerten in einer Außenaufgabe Verkäufer in realen Verkaufsgesprächen, wodurch sie erkennen, welche Eigenschaften und Fähigkeiten ein guter Verkäufer mit sich bringen und worauf man als Kunde achten sollte.

Abschließend erstellen die Schülerinnen und Schüler einen Kassenbericht.