KAoA-BOP

Kein Abschluss ohne Anschluss - Übergang Schule Beruf in NRW“ oder abgekürzt KAoA ist das neue Berufsorientierungsprogramm (BOP) in NRW.

Durch eine systematische Berufsorientierung erhalten alle Jugendlichen gezielte Unterstützung bei ihrem Übergang in den Beruf, indem sie frühzeitig ab Klasse 8 ihre Kompetenzen erkennen, diese bei Bedarf verbessern und stimmige Berufswahlentscheidungen treffen und praktisch überprüfen.

Neben den Potenzialanalysen können eine Reihe von Schülerinnen und Schüler an trägergestützten Berufsfelderkundungen in der Klasse 8 und an Praxiskursen (Klassen 9 und 10) teilnehmen. 
Zu diesen Möglichkeiten, dem Werkstattangebot und den Durchführungsorten finden Sie hier mehr Informationen.

Die Träger

Die trägergestützten Berufsfelderkundungen und Praxiskurse werden im Kreis Recklinghausen durchgeführt von der Dorstener Arbeit und dem Verbund aus Bildungszentrum des Handels e.V.,  TÜV NORD Bildung und SUS Vest, Recklinghausen.

Alle Bildungsträger verfügen über langjährige Erfahrung in der Berufsorientierung, in der Durchführung von Potenzialanalysen und Werkstatt-Angeboten und sind vielen Schulen als verlässliche Partner bekannt.

Mehr über die Träger erfahren Sie hier.